Aktuelles
Archiv
A bis Z
Termine
Personen
Kontakt
Impressum
Startseite

SPD
Bürstadt


 

 

26.10.2006

19. Fortschreibung Kindergartenbedarfsplanung


Eltern wehrt euch!

Wer keinen Kindergartenplatz für seinen dreijährigen Sprössling erhält und vor Ort auf ein halbes Jahr später vertröstet wird, sollte sich wehren. Es besteht ein rechtlicher Anspruch, der beim Kreis Bergstrasse anzumelden ist. Sollten Sie Hilfe benötigen wenden Sie sich bitte an uns, wir helfen Ihnen gerne.


Jährlich wird die Kindergartenbedarfsplanung durch den Kreis Bergstrasse fortgeschrieben. Aktuell ist die 19. Fortschreibung von Juli 2006 – Juni 2009. Nach unseren Einschätzungen ist das Angebot für Bürstadt zu gering, denn immer im zweiten Halbjahr (etwa Nov.-Juli) beginnt eine massive Unterdeckung, die sich auf 79 Kinder im Juli 2007 steigert. Die CDU ignoriert diese Zahlen völlig.

Für Planung und Beurteilung der Kindertagesstätten wird die Fortschreibung der Geburtenzahlen und Schulabgänger zugrunde gelegt. Für Bürstadt ergibt sich folgendes Bild:
Die Übersicht vermittelt bei einer maximalen Belegungszahl von 500 die jeweilige Über- bzw. Unterdeckung. Die vorgelegten Zahlen berücksichtigen jedoch nicht, die in Bürstadt geplanten Zuwächse durch neue Wohngebiete. Gerade deshalb ist darauf zu achten, daß nicht voreilig Veränderungen im Kindertagesstätten-Angebot gemacht werden. Mit Einführung des BAMBINI-Programms und der Gebührenfreiheit für das letzte KIGA-Jahr, ist zudem mit einer Steigerung der KIGA-Bedarfe zu rechnen. Eine Antwort hierzu von der Mehrheitsfraktion wird nicht gegeben, sondern man versucht dieses Thema totzuschweigen oder auszusitzen. Für Kinder und Eltern ein nicht hinnehmbarer Zustand.


KIGABedarfszahlen_19.Fortschr.xls

 

 
   

 

Aktuelles | Archiv | Termine | Personen

Impressum | Kontakt

SPD Bergstraße | SPD Hessen | SPD.de



Konzept und Umsetzung XL-network