Aktuelles
Archiv
A bis Z
Termine
Personen
Kontakt
Impressum
Startseite

SPD
Bürstadt


 

 

31.7.2008

Strukturgutachten für Bürstadt


Globus bewegt, zumindest wenn es darum geht zu analysieren wie sich Bürstadt entwickeln kann oder sollte und was die Stadt verträgt oder braucht. Was seit Jahren, entgegen unserer Forderungen, als nicht notwendig erscheint, scheint jetzt auch bei der CDU Nahrung zu finden.


Dem Magistrat obliegt es jetzt, der Gesellschaft für Markt- und Absatzforschung mbH (GMA) den Auftrag zu erteilen. Wie vorab in der zuständigen Kommission empfohlen, soll dieses Strukturgutachten auch die Globus-Auswirkungen auf benachbarte Gebiete, die Infrastruktur, arbeitsplatzrelevante Veränderungen und sogar alternative Standortuntersuchungen beinhalten. Damit würde zumindest aus unserer Sicht eine wissenschaftlich begründete Grundlage geschaffen, die weitere Entwicklungen Bürstadts begleitet. Die „Wie`s“ - „Warum`s“- oder „Weshalb`s“ würden erstmals Veränderungsstrukturen erkennen lassen und wären nicht nur, so wie in der Vergangenheit, klientelbedingt oder parteipolitisch geprägt.

Am Rande solcher Sitzungen wird aber auch Erstaunliches immer wieder deutlich. Plötzlich fällt der CDU auf, dass im östlichen Bereich Bürstadts, wo heute die meisten Entwicklungen stattfinden keine Einkaufsmöglichkeiten bestehen. Auch die Entwicklungen „in die Lächner“, die Leerstände der ehemaligen Verkaufsflächen Aldi und Neukauf werden beklagt, usw. und sofort.
Jedoch gerade hier sollte nach den Verantwortlichen der einen oder anderen Misere gefragt werden. Gerade das wird ausgeblendet, weil eben wie schon erwähnt Klientel- oder Parteipolitik bisher Vorrang hatte.


Ein kleiner Blick zurück scheint hierbei nutzvoll:

+++ Alle Anstrengungen der Politik an die Verwaltung nach Entwicklungsplänen, insbesondere im Sportstättenbereich, wurden seit etwa 20 Jahren von unserem Bürgermeister ausgesessen.
+++ Mit den Festlegungen der Regionalpläne und Flächennutzungen, wurde damals von der CDU die Fläche nördlich der Bahnlinie Worms-Bensheim, entgegen der Empfehlungen der Fachleute und der örtlichen SPD, ausgenommen.
+++ Entwicklungen der Innenstadt waren bisher nur möglich, weil trotz wahltaktischer Widerstände der CDU, auf SPD-Antrag hin, Grundstücke in diesem Bereich angekauft wurden.
+++ Die Entwicklungen um „Bibliser Pfad“ sind nicht besonders professionell abgearbeitet. Sie wurden z.T. vorschnell und mit unnötigen Einschränkungen vorgenommen (Verantwortung Bgm.) und andererseits durch zu langes Nichtentscheiden (Verantwortung CDU) in den Gesamt-Entwicklungen verhindert.
+++ Eine Bauvoranfrage für einen Lebensmittelmarkt an der Forsthausstrasse, wurde auf aktives Betreiben des Bürgermeisters Haag, vom Magistrat abgelehnt.
+++ Die Veränderungen „in den Lächner“ wurden ohne eigene Aktivitäten gesehen und hätten ohne unseren Antrag auf B-Plan-Änderung schon zu unliebsamen Belegungen geführt.
+++ Dafür hat jetzt die Innenstadt, wie von der CDU versprochen, wieder einen kleinen Einkaufsmarkt. Hasenfuß hierbei sind jedoch das Kleingedruckte. Vertragsklauseln beschreiben die Dauer dieses Objekts und die Fälligkeit der Mietübernahmen danach. Eine sofortige Kündigung besteht dann, wenn sich die Stadt weiterentwickelt, d.h. die Genehmigung eines weiteren Anbieters über eine Verkaufsfläche von 800 qm hinaus erteilt.


Allein dieser kurze Rückblick zeigt deutlich, dass bereits einige Parameter für eine Weiterentwicklung Bürstadts gesetzt sind. Raumordnungsplanungen sind eben nicht einfach mal so zu betrachten, zu bewerten und zu beschließen. Sie ergeben vorausplanend den Rahmen für Entwicklung. Hier sind Veränderungen nötig, aber auch nicht so einfach umsetzbar. Des weiteren sind vertragliche Festlegungen mit finanziellen Auswirkungen belegt und von daher auch nicht einfach weg zu diskutieren.
Dennoch sollten wir dieses Strukturgutachten so verstehen, dass endlich eine Basis geschaffen wird, die eine klar strukturierte Weiterentwicklung für Bürstadt ermöglicht, sie zu planen und sukzessive in eine langfristige Perspektive einmünden zu lassen.


So versteht die SPD Städteplanung, unter Mitwirkung der Bevölkerung!


 

 
   

 

Aktuelles | Archiv | Termine | Personen

Impressum | Kontakt

SPD Bergstraße | SPD Hessen | SPD.de



Konzept und Umsetzung XL-network