Aktuelles
Archiv
A bis Z
Termine
Personen
Kontakt
Impressum
Startseite

SPD
Bürstadt


 

 

21.9.2011

Gebäudemanagement


Der Antrag der SPD aus dem Jahr 2008 dürfte wohl bald durch Verwaltungshandeln erledigt sein. Dann wird es keine städtischen Wohngebäude mehr geben, die zu bewerten, zu bearbeiten oder zu sanieren wären.


Am 26.03.2008 hatte die SPD den Antrag geschrieben, der dem Parlament eine Übersicht über alle städtischen Gebäude fertigen sollte. Klarheit und Übersicht bei den im Besitz Bürstadts befindlichen Immobilien zwecks deren Bestand, Verwendung, Planung und eventueller künftiger Nutzung sind wirtschaftlich bedeutende und damit Haushaltsbelastende bzw. Haushaltsentlastende Faktoren, so die Beschreibung. Mit diesem Gebäudemanagement sollten die betriebswirtschaftlichen Werte ermittelt werden, um sinnvolle Entscheidungen treffen zu können.

Seit dieser Zeit sind allerdings einige dieser Gebäude verkauft und auch mit der Vorlage TOP 17 zur Stadtverordnetenversammlung vom 21.09.2011 wird erneut ein Doppelhaus das städtische Inventar verlassen. Vermutlich wird diese Abstimmung unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden, obwohl hier nur noch die Entscheidung über den Kaufinteressenten fällt. Es liegen zwei finanziell gleichlautende Angebote vor. Ein kleiner Unterschied ergibt sich in der Objektbeschreibung, die entweder die Vermietung nach Sanierung oder ein Mehrgenerationshaus nach Kernsanierung vorsieht.

Also eigentlich nicht der Rede wert. Dennoch haftet an dieser Veräußerung ein sogenanntes „Gschmäckle“, denn die Verbindungen eines aktiven CDU-Politikers zu dem Investor sind augenscheinlich. Von daher werden wohl kaum Argumente zählen, sondern wieder einmal nur Netzwerke und Seilschaften.
 

 
   

 

Aktuelles | Archiv | Termine | Personen

Impressum | Kontakt

SPD Bergstraße | SPD Hessen | SPD.de



Konzept und Umsetzung XL-network