Aktuelles
Archiv
A bis Z
Termine
Personen
Kontakt
Impressum
Startseite

SPD
Bürstadt


 

 

31.12.2011

Haushalt 2012

Schulden - Schulden - Schulden,

nicht mehr zeigt der Haushalt 2012 - Besserung nicht in Sicht. Dennoch geht es nach der Koalition aus Schwarz/Gelb weiterso - wir sind auf guten Weg, so die beiden Fraktionsvorsitzenden Bauer und Vetter.


Viel konnte zu diesem vorgelegten Haushaltsplan nicht gesagt werden. Siegl versuchte mit einem Gedicht die Ohnmacht der Schuldenentwicklung zu erzählen und Hans-Georg Gött zeigt in kurzen prägnanten Worten auf, wohin die Reise geht. Die politische Einstufung nahm der Parteichef Daniel Ludwig vor und stellte fest, dass eigentlich nur die Wähler die Betrogenen sind.

Hier in Kurzfassung die Entwicklungszahlen:

Einnahmen von 22,473 Millionen stehen Ausgaben von 25,219 Millionen Euro gegenüber. Ein Minus von 2.718.893 Euro. An Zinsen fallen pro Jahr ca. 800 Tausend Euro an. Investitionen mit einem weiteren Minus von 2.912.038 Euro.
Die Schulden der Stadt Bürstadt belaufen sich auf 21,3 Millionen am Jahresende. Mit Beteiligungen liegen sie sogar bei 25,9 Millionen. Weitere Entwicklungszahlen steigend.
Ein kontinuierliches Defizit von rd. 14,5 Mio. € wird bis 2014 prognostiziert, was dem voraussichtlichen Kassenkreditbestand entspricht. Der Darlehensbestand aus Investitionskrediten erhöht sich bis 2014 auf 28,9 Mio.
Die Stadt hat damit einen Gesamt-Darlehensbestand von sage und schreibe 43,4 Millionen Euro.
Bereits seit 8 Jahren war immer eine Nettoneuverschuldung nötig. In den letzten 10 Jahren wurde der Schuldenstand verdoppelt. Diese knapp 22 Millionen verdoppeln sich nun wiederum in weniger als drei Jahren.
Wer das plant und so handelt, handelt fahrlässig und unverantwortlich.

 

 
   

 

Aktuelles | Archiv | Termine | Personen

Impressum | Kontakt

SPD Bergstraße | SPD Hessen | SPD.de



Konzept und Umsetzung XL-network