Aktuelles
Archiv
A bis Z
Termine
Personen
Kontakt
Impressum
Startseite

SPD
Bürstadt


 

 

25.8.2012

Heiße Luft – sonst nichts


Schader wehrt sich. Siegl hat das hineininterpretiert, so ihre Reaktion. Sie habe nie in einer Rede behauptet, dass sie ein eigenes Energiekonzept hat und diesen Sachverhalt könne man in ihrem Redemanuskript nachlesen, in dem sie nur das Konzept des Runden Tisches erwähnte, so Schader in der BZ vom 24.08.2012.


Was ist also richtig?
In dem Zeitungsbericht des SM vom 30.05.2012 wurde von der Kandidatenkür der CDU berichtet . In diesem Artikel werden fünf Punkte beschrieben, die Frau Schader für die kommende Wahlkampagne als Schwerpunkte setzt.

Dies waren, Zitat:
„den demographischen Wandel,
die Wirtschaftsförderung,
ein neues Energiekonzept,
die Verwaltungsreform und
die Haushaltskonsolidierung.“

Bisher sind wir davon ausgegangen, dass das gesprochene Wort gilt und die Presse eine neutrale und korrekte Berichterstattung wählt. Wenn dem so ist, sollte die Bürgermeisterkandidatin nicht versuchen die Opposition oder die Presse in ein zwielichtiges Licht zu rücken.
Es ist nichts dabei zuzugeben, dass man vielleicht bei aller Euphorie über das Ziel hinausgetreten ist. Es gibt kein eigenes Energiekonzept. Vermutlich sind auch die anderen Punkte mehr heiße Luft, als dass sie einer Umsetzung bedürfen oder überhaupt gelingen könnten.
Die Kandidatin muss sich fragen lassen, warum sie denn die bisherige Politik verändern möchte. Hat sie doch seit über 10 Jahren in vordersten Listenplätzen der CDU, diese Politik bestimmt, gefordert und beschlossen.

 

 
   

 

Aktuelles | Archiv | Termine | Personen

Impressum | Kontakt

SPD Bergstraße | SPD Hessen | SPD.de



Konzept und Umsetzung XL-network